weather-image
-1°

Sport und Spaß bei schönstem Wetter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beste Stimmung herrschte bei den Staffelläufen. (Fotos: privat)

Berchtesgaden – Ein nächtlicher Regenguss hatte für etwas Abkühlung und frisches Grün gesorgt, sodass die Bundesjugendspiele der Mittelschule Berchtesgaden unter etwas angenehmeren Temperaturbedingungen als in den tropischen Tagen davor abgehalten werden konnten. Sportfachlehrer Werner Steinecker, der die Moderation und Wettkampforganisation innehatte, begrüßte die in Jahrgangsriegen angetretenen Schüler und Schülerinnen und wünschte ihnen bei den Sportdisziplinen Lauf, Sprung und Wurf viel Spaß, Erfolg und einen unfallfreien Verlauf.


Vorab wurden die Langstreckenläufe absolviert, um die teilnehmenden Schüler vor zu hohen Temperaturen zu schützen. Alle hatten sich das Lauftempo gut eingeteilt und erreichten das Ziel unter dem Applaus der Mitschüler auf den Tribünen. Anschließend begaben sich die Riegen auf die von Platzwart Franz Zechmeister bestens präparierten Wettkampfstätten. Zügig und diszipliniert wurden nun die Bundesjugendspiele durchgezogen und die Ergebnisse von Elisabeth Rasp im Lehrerstübchen sofort eingetippt.

Anzeige

Nach Absolvierung der drei Sportdisziplinen spendierte der Elternbeirat Getränke und Brezen, um den Wasser- und Salzhaushalt der Schüler wieder auszugleichen. Anschließend gab es zur Freude aller noch Staffelläufe, in denen jeweils zehn frenetisch angefeuerte Läuferinnen und Läufer von zwei benachbarten Klassenstufen gegeneinander antraten. Mehrmals konnten dabei auch die Jüngeren gewinnen.

Da die Sonne mittlerweile ihre ganze Strahlkraft bei sehr schwüler Luft entfaltet hatte, wurde auf die Siegerehrung in praller Hitze verzichtet; die Schüler wurden nach den unfallfrei verlaufenen Bundesjugendspielen in einen wunderschönen Badetag entlassen.

Schulsieger bei den 11- bis 13-Jährigen wurden Selina Köppl (1 200 Punkte) und Johannes Moderegger (1 129 Punkte, beide Klasse 7 aM), bei den 14- bis 17-Jährigen Sophia Kuchenbecker (1 345 Punkte, Klasse 9 aM) und Tobias Pfnür (1 452 Punkte, Klasse 9 bM). Die Siegerehrung mit Überreichung von Pokalen und Urkunden wird in würdigem Rahmen auf der Schulversammlung am vorletzten Schultag nachgeholt.

Die Klassenbesten

Mädchen. 11 Jahre: 1. Fabienne Bücherl, 2. Anna-Lena Ull, 3. Emma Woodcock.

12 Jahre: 1. Jasmin Bienia, 2. Rebecca Streffing, 3. Saskia Schirmer.

13 Jahre: 1. Selina Köppl, 2. Maria Theresa Murf, 3. Mira Brundiers.

14 Jahre: 1. Johanna Hogger, 2. Johanna Piatke, 3. Boglarka Aradi.

15 Jahre: 1. Sophia Kuchenbecker, 2. Lucia Vojtasekovß, 3. Emilia Cox.

16 Jahre: 1. Sophia Aigner, 2. Biliana Todorova, 3. Fruszina Aradi.

Buben. 11 Jahre: 1. Louis Knabe, 2. Stefan Reiter, 3. Leon Pfaff.

12 Jahre: 1. Sebastian Kastner, 2. Thomas Rabenbauer, 3. Justin Stromitzky.

13 Jahre: 1. Johannes Moderegger, 2. Paul Eidam, 3. Maurizio Santorineos.

14 Jahre: 1. Justin Zeiß, 2. Raphael Brandner, 3. Simon Dietz.

15 Jahre: 1. Florian Sllamniku, 2. Lautrim Alija, 3. Dominik Tamßs.

16 Jahre: 1. Tobias Pfnür, 2. Manuel Zimmermann, 3. Johannes Grill.

17 Jahre: 1. Vlad-Gratian Popa, 2. Erwin Krüger. fb

- Anzeige -