weather-image

Sportler von norwegischer Nationalmannschaft bei Radunfall schwer verletzt

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Bernau – Schwere Verletzungen erlitten zwei Mitglieder der norwegischen Nationalmannschaft im Eisschnelllaufen am Mittwoch bei einem Fahrradunfall nahe Bernau. Auch ein Helikopter war zur Rettung im Einsatz.

Anzeige

Eine aus vier Personen bestehende Gruppe war laut Angaben der Polizei Grassau mit ihren Rädern am Nachmittag auf der Aschauer Straße (Kreisstraße RO 14) zwischen den Gemeinden Aschau und Bernau in Fahrtrichtung Bernau unterwegs.

Kurz vor dem Bernauer Ortseingang kam ein Team-Mitglied bei einem schnellen Sprint ins Straucheln und verlor die Kontrolle über sein Fahrrad. Er touchierte den neben ihm fahrenden Mannschaftskollegen und beide Radfahrer stürzten nach dem Zusammenprall zu Boden.

Die beiden Eisschnellläufer der norwegischen Nationalmannschaft zogen sich beim Sturz aufgrund der hohen Geschwindigkeiten schwere Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Dabei war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.