weather-image
11°

Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen Gregor Gysi

Berlin (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Fraktionschef der Linkspartei, Gregor Gysi, eingeleitet. Nachgegangen werde dem Verdacht, Gysi habe im Zusammenhang mit angeblichen früheren Stasi-Kontakten eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben, berichtet die «Welt am Sonntag». Auslöser dafür sei eine einzelne Anzeige. Dem Bericht zufolge hat der Immunitätsausschuss des Bundestags keine Einwände gegen eine Prüfung durch die Staatsanwaltschaft erhoben.

Anzeige