Stadtradeln 2021: Auftaktradtour am 11. Juni

Bildtext einblenden
(Foto: Richard Scheuerecker © Große Kreisstadt Traunstein)

Traunstein – Vom 11. Juni bis 1. Juli kann man in Traunstein wieder für den Klimaschutz in die Pedale treten – beim Stadtradeln, einer deutschlandweiten Aktion, veranstaltet vom Klima-Bündnis. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer geht mit gutem Beispiel voran und lädt alle Stadtradler am Freitagnachmittag, 11. Juni, ab 14 Uhr, zu einer Auftaktradtour ein. Geplant ist eine rund einstündige Fahrt an der Traun entlang nach Siegsdorf und zurück. Die Radltour findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt ist am Stadtplatz beim Brunnen in der Nähe des Maibaums.


Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radler so oft wie möglich das Fahrrad nutzen.

21 Tage lang können alle, die in Traunstein leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei dem Radlwettbewerb mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden kann man sich unter www.stadtradeln.de/traunstein.

Während des Aktionszeitraums bietet Traunstein allen Teilnehmern die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radler die Möglichkeit, via Internet oder über die Stadtradeln-App die Stadtverwaltung auf störende oder gefährliche Stellen im örtlichen Radwegenetz aufmerksam zu machen.

Auskünfte zum Stadtradeln gibt Eva Schneider (Stadtverwaltung) unter Telefon 0861 65-251 oder per E-Mail an eva.schneider(at)stadt-traunstein.de.

 

fb/red