weather-image
28°

Standard-Gegentoren Strafen: S04-Profis sollen zahlen

0.0
0.0
Timo Hildebrand
Bildtext einblenden
Kassiert Torwart Timo Hildebrand ein Gegentor nach einer Standardsituation, dann muss das Team Strafe zahlen. Foto: Patrick Seege Foto: dpa

Gelsenkirchen (dpa) - Beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 wird über eine ungewöhnliche Prämienregelung verhandelt. Die Mannschaft soll bis Saisonende für jedes aus einer Standard-Situation resultierende Gegentor eine Strafe zahlen.


Der Verein bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Sport-Bild». Ist das Team allerdings selbst nach Ecken, Freistößen oder Elfmetern erfolgreich, würde der Club einen Betrag in die Mannschaftskasse zahlen. Die Verhandlungen über diese Regelung sind nach Vereinsangaben jedoch noch nicht abgeschlossen.

Anzeige

Der Vorschlag stamme vom Trainerteam um Chefcoach Jens Keller. «Es geht in erster Linie nicht um das Geld, sondern um die Konzentration. Dass sich die Spieler immer wieder ins Gewissen rufen, sich bei ruhenden Bällen zu konzentrieren. Ebenso ist es wichtig, Gegentore durch Standards möglichst zu vermeiden», sagte der Schalker Manager Horst Heldt dem Magazin.