Kevin Krawietz und Tim Pütz
Bildtext einblenden
Das Duo Kevin Krawietz (r)/Tim Pütz könnte auch im Viertelfinale gegen Kanada für den entscheidenden Punkt sorgen. Foto: dpa

Starke Doppel: Tennisduo Krawietz/Pütz will Serie ausbauen

Málaga (dpa) - Das deutsche Davis-Cup-Team ist gegen Kanada gefordert. Dabei könnte es wieder auf das Doppel ankommen.


Die deutschen Tennis-Doppel haben sich im Davis Cup zu Erfolgsgaranten entwickelt. Das Duo Kevin Krawietz/Tim Pütz könnte auch im Viertelfinale gegen Kanada für den entscheidenden Punkt und den zweiten Halbfinaleinzug in Folge sorgen.

»Wir haben seit 15 Partien kein Doppel verloren. Egal, wer da gespielt hat, das steht für sich selbst«, sagte Teamchef Michael Kohlmann vor der Partie gegen die favorisierten Nordamerikaner an diesem Donnerstag (16.00 Uhr/Servus TV und DAZN) in Málaga. 

Erst waren Pütz und Jan-Lennard Struff als deutsche Doppel-Paarung nicht zu bezwingen, dann blieben die zweimaligen Grand-Slam-Sieger Krawietz und Andreas Mies ungeschlagen. Zuletzt hatten dann Krawietz/Pütz einen Lauf. »Wie viele Partien wir da beim Stand von 1:1 hatten, ist außergewöhnlich. Ich hoffe natürlich, dass diese Serie hier nicht reißt, aber irgendwann wird das sicher passieren«, sagte Kohlmann. 

Ab der kommenden Saison treten Krawietz/Pütz auch auf der ATP-Tour gemeinsam an. »Natürlich wollen wir Grand Slams gewinnen, am liebsten alle vier, aber das ist kein realistisches Szenario und Ziel. Als übergreifendes Ziel haben wir für 2023 die Qualifikation für die ATP Finals in Turin«, sagte Pütz im Tennis- und Sportpodcast »Advantage«. Beim Saisonfinale in Italien treten die besten acht Teams des Jahres an. 

© dpa-infocom, dpa:221124-99-642258/3