weather-image
12°

Start in die Festivalsaison

Mit den warmen Frühlingstagen beginnt auch die alljährliche Festivalsaison. Doch was ist heuer alles geboten in der Region? Wer tritt wann und wo auf? Um für Durchblick zu sorgen, hat die Jugendredaktion einen Festivalkalender zusammengestellt:

Mit bis zu 30 000 Besuchern zählt der Chiemsee Reggae Summer zu den größten Festivals in der Region. Von 23. bis 25. August werden in Übersee bis zu 60 Künstler erwartet. (Foto: Archiv Backe)

26. April: Monster Bash (in München) – Das Indoor-Festival findet zum ersten Mal statt und ist die kleine Schwester des Berliner Punk- und Hardcorefestivals. Auf der Bühne spielen unter anderem »Rise Against«, »Pennywise« und »Flag«.

Anzeige

7. Mai: Root Mission (in München) – Das heuer neu gegründete Reggae- und Dub-Festival tourt im Mai durch Deutschland. Unter anderem sind beim Auftritt in München »Mad Professor«, »Mellow Mark« und »Ras Abraham« vertreten.

1. bis 2. Juni: Hi Rock Festival (in Inzell) – Das Festival findet zum ersten Mal in Inzell statt. In der Max-Aicher-Arena werden unter anderem »Whitesnake«, »Toto«, »Journey« und »Survivor« für Stimmung sorgen.

7. bis 9. Juni: Rock im Park (in Nürnberg) – Die Veranstaltung zählt zu den größten Open-Air-Festivals in Bayern. Es sind Bands der Genres Rock, Pop, Indie und Alternative vertreten. Erwartet werden bis zu 76 000 Besucher. Live on Stage sind unter anderem »Thirty Seconds To Mars«, »Green Day«, »The Prodigy« und »Seeed«.

8. Juni: Im Grünen Festival (in Kirchanschöring) – Von Jugendlichen in ihrer Freizeit organisiert wird das Festival in einem Park in Kirchanschöring. Auf dem Gelände kann auch gezeltet werden. Als Bands mit dabei sind heuer unter anderem »Exclusive«, »Soki Green« und »Yasmo«.

20. bis 23. Juni: Umsonst und Draußen Festival (in Würzburg) – Wie der Name schon sagt, ist das Festival umsonst und draußen und zudem eines der größten in Bayern. Es werden bis zu 100 000 Besucher erwartet. Als Bands werden unter anderem »Silence«, »Kat Frankie« und »Boppin B.« erwartet.

26. Juni bis 21. Juli: Tollwood Sommerfestival (in München) – Das Tollwood Festival feiert im Sommer ihr 25-jähriges Bestehen. Es bringt Newcomer, aktuelle Chartstürmer und Legenden, deutschsprachige Künstler und internationale Stars auf die Bühne. Mit dabei sind heuer unter anderem »Unheilig«, »Silbermond« und »Santana«.

12. bis 21. Juli: Rosenheim Sommerfestival (in Rosenheim) – Das Festival findet zum dritten Mal statt und umfasst die Genres Rock, Pop und Irish Folk. Mehr als 30 000 Besucher werden erwartet. Sie dürfen sich auf »Foreigner«, »Stefanie Heinzmann« und »Die Münchener Freiheit« freuen.

12. bis 14. Juli: Electric Love Festival (in Salzburg) – Electro, Techno und House sind die vertretenen Genres des Festivals. Nach dem Vorbild des »Tomorrowland«-Festivals in Belgien findet es nun zum ersten Mal am Salzburgring statt. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 45 000 Besuchern. Top Acts sind unter anderem »David Guetta«, »Hardwell« und »Nicky Romero«.

20. Juli: Oben Ohne Open Air (in München) – Das unkommerzielle Festival hat im vergangenen Jahr einen persönlichen Besucherrekord aufgestellt, den es zu brechen gilt. Erwartet werden bis zu 20 000 Besucher. Vertreten sein werden Bands und Rapper der Genres Indie, Electro, Rap und Hip-Hop. Dabei ist unter anderem »Prinz Pi«.

21. bis 27. Juli: Chiemgau Alm Festival – Es gilt als Deutschland südlichstes und auch höchst gelegenes Festival. An sechs Tagen gibt es neun Konzerte auf neun Almen im Chiemgau. Das große Finale ist am Sonntag, 27. Juli, auf der Winklmoosalm, unter anderem mit Stefan Dettl, Karin Rabhansl, dem Keller Steff und »Django S«.

2. bis 3. August: Stuck! Festival (in Salzburg) – Bei dem noch jungen Festival sind Bands der Genres Elektro, Pop, Alternativ und Indie vertreten. Im Programm sind bis jetzt unter anderem »Swim Deep« und »HVOB« eingeplant.

15. bis 17. August: Frequency (in St. Pölten) – Ein großes Festival mit umfangreichem Programm auf mehreren Bühnen. Bis zu 45 000 Besucher werden erwartet. Top Acts des Festivals sind »System of a Down«, »Die Toten Hosen« und »Billy Talent«.

21. August: Chiemsee Rocks (in Übersee) – Das Open Air Festival wird jedes Jahr größer, mittlerweile werden bis zu 10 000 Besucher erwartet. Vertretene Genres sind unter anderem Punk, Rock und Hardcore. Live on Stage sind heuer »Die Ärzte«, »Deftones« und »NOFX«.

23. bis 25. August: Chiemsee Reggae Summer (in Übersee) – Die Veranstaltung gilt als größtes Reggae-Festival in Europa mit 30 000 Besuchern. In drei Tagen treten 60 Künstler der Genres Reggae, Ska, Dancehall und HipHop auf. Live auf der Bühne in Übersee werden heuer unter anderem »Ska-P«, »Cro«, »Beginner«, »Patrice«, »Max Herre« und »Django 3000« performen.