weather-image
24°

Start ins Berufsleben

5.0
5.0
16 Schüler der Mittelschule Bischofswiesen erhalten Abschlusszeugnisse
Bildtext einblenden
Die erfolgreiche Abschlussklasse der Mittelschule Bischofswiesen mit Schulleiter Hans Metzenleitner (r.), Klassenlehrerin Wilma Eindorfer (2.v.r.) und dem Zweiten Bürgermeister von Bischofswiesen, Thomas Resch (2.v.l.). (Foto: Wechslinger)

Bischofswiesen – Ein bemerkenswerter Jahrgang hat sich am letzten Freitag aus der Mittelschule verabschiedet. Acht Schülerinnen und sechs Schüler starten bald in ihre Lehrzeit. Zwei jungen Herren gefällt es in der Schule so gut, dass sie noch die »Mittlere Reife« erreichen wollen. Erstmals ging es für eine Abschlussklasse nicht traditionell ins Brenner Bräu, die Klasse gestaltete die Feier in der Schulturnhalle.


Der Abschlussgottesdienst nach neun Jahren Schulzeit stand unter dem Motto »Von Gott gehalten, wie von einem Fallschirm« und wurde von Religionslehrerin Anja Holm und Klassenlehrerin Wilma Eindorfer vorbereitet. Von Pfarrer Christian Gerstner und Kaplan Josef Rauffer würdevoll gestaltet, trugen die Schülerinnen und Schüler die guten Wünsche und Hoffnungen für das spätere Leben vor. Nach einem Lied der Klasse 2 c begrüßte Klassenlehrerin Wilma Eindorfer die vielen Gäste.

Anzeige

Thomas Irlinger sorgte für die musikalischen Beiträge. »Ihr seid nun keine Schüler mehr, sondern junge Erwachsene«, so der Zweite Bürgermeister Thomas Resch, der die Absolventen dazu aufforderte, zielstrebig ihren Weg zu gehen. Die organisierte Schulzeit sei nun vorbei, »jetzt seid ihr dran«, so Elternbeiratsvorsitzende Monika Holm. Es sei schön, dass alle an einem Freitag da seien, spielte Schulleiter Hans Metzenleitner bei seiner Abschiedsrede an die Jugendbewegung »Fridays for Future« an.

Es sei lobenswert, dass sich junge Leute für die Dinge interessieren, die in der Welt passieren. Oft wurden Vorwürfe laut, junge Menschen zeigten keine Initiative und übernähmen keine Verantwortung. Metzenleitner gab seinen ehemaligen Schülern drei Wünsche mit auf den Weg. Ein erfülltes Leben mit dem nötigen Glück, Erfolg im Beruf und weiterhin eine Welt in Frieden. Nach Abschiedsworten von den Schülern Eva Koll und Colin Ullmann folgte ein Rückblick mit Bildern auf die ereignisreiche gemeinsame Schulzeit, der immer wieder für Erheiterung unter den Absolventen sorgte.

Ein Höhepunkt der Abschlussfeier war die Ausgabe der Zeugnisse und die Ehrung der Besten. »Ich bin stolz auf euch, ihr habt viel geleistet«, lobte Klassenleiterin Wilma Eindorfer zum Schluss. Danach ging es zum geselligen Teil, der Abschlussfeier in der Schulturnhalle. »Diese Abschlussfeier war richtig gelungen. »Es war zwar viel Arbeit, aber diese hat sich mehr als gelohnt«, zog Klassenleiterin Wilma Eindorfer ein positives Fazit.

Das sind die Absolventen

Jane Drahs, Theresa Grill, Eva Koll, Kamelia Mincheva, Leonie Pfnür, Nathalie Priller, Alicia Schubert, Antonia Ullmann, Sebastian Buchmann, Matthias Hinterbrandner, Ali Kazemi, Amir Luma, Ignazio Lumia, Pablo Reischer, Simon Schaupp, Colin Ullmann.

Christian Wechslinger