weather-image
20°
Stefan Wimmer leitet ab dem 1. Oktober die Bad Reichenhaller Bildungseinrichtung

Stefan Wimmer wird neuer Direktor der Kunstakademie Bad Reichenhall

Die Stadt Bad Reichenhall ist auf der Suche nach einem neuen Direktor für die Kunstakademie fündig geworden: Stefan Wimmer heißt der neue Mann an der Spitze der städtischen Bildungseinrichtung.

Freut sich auf die Leitung der Kunstakademie Bad Reichenhall: der neue Direktor Stefan Wimmer. Foto: Thomas Kraus

Er wird ab dem 1. Oktober 2017 seinen Dienst in der Kurstadt antreten und folgt damit auf Dr. Brigitte Hausmann, die ihre Stellung nach drei Jahren in der Kurstadt abgab.

Anzeige

Stefan Wimmer ist seit knapp 20 Jahren im internationalen Kunst- und Kulturbetrieb tätig und realisierte dabei mehrere Hundert Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Salons, Vorträge oder Symposien. Zudem kann er auf zahlreiche Publikationen zurückblicken. Über die Jahre hinweg hat der studierte Diplom-Soziologe ein nationales und internationales Netzwerk aufgebaut und steht in intensivem Austausch mit Museen, Galerien und Künstlern sowie Vertretern anderer künstlerischer Disziplinen wie der Musik, Architektur oder des Theaters – Kontakte, auf die er nun zurückgreifen kann.

Auch im pädagogischen Bereich hat er Erfahrungen gesammelt: Die intensive Arbeit mit Schulen und Kliniken im Chiemgau sowie die Lehrtätigkeit an den Universitäten Leipzig und am Mozarteum in Salzburg werden Wimmer an der Kunstakademie, die für ein hohes künstlerisches wie pädagogisches Niveau steht, besonders zugutekommen. Der neue Leiter des Reichenhaller Bildungszentrums hat natürlich auch viele neue Pläne, Ideen und Visionen. Die Kunstakademie in Bad Reichenhall gehört zu den größten und attraktivsten Einrichtungen der künstlerischen Erwachsenenbildung in ganz Europa.

20 Jahre Tradition fortsetzen

Die über 20-jährige Tradition der Akademie weiterzuführen und mit neuen Kurs-Angeboten für alte wie neue Zielgruppen anzureichern, Kooperationen in und außerhalb der Stadt, interdisziplinäre Projekte zwischen Bildender Kunst, Wissenschaft, Literatur, Musik und nicht zuletzt die Einbeziehung der Natur als Impuls für kreatives Schaffen sind wichtige Eckpunkte seiner Strategie. Doch was reizt ihn besonders an der neuen Aufgabe als Direktor der Reichenhaller Kunstakademie? Auf diese Frage hat Wimmer eine klare Antwort: „Die Möglichkeit, Kunst und Kultur an alle Schichten der Bevölkerung und an alle Altersgruppen zu vermitteln“, so der 50-Jährige, der mit seiner Frau und seinen beiden Kindern bisher in Prien am Chiemsee lebt.

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner zeigt sich zufrieden, dass die Leitung wie erwartet zügig neu besetzt werden konnte. „Wir hatten eine Vielzahl an qualifizierten Bewerbungseingängen zu verzeichnen. Mit Stefan Wimmer haben wir uns für einen kompetenten Mann entschieden, der auf einen reichen Erfahrungsschatz und gute Kontakte blicken kann.“ Da das Seminarprogramm für das Jahr 2018 schon steht und auch der Seminarbetrieb unbeeinträchtigt weiterlaufen konnte, hat der neue Leiter nun ausreichend Zeit zur Einarbeitung.

Das Stadtoberhaupt bedankte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Mitarbeitern der Kunstakademie, die den Betrieb in der Übergangszeit am Laufen hielten, insbesondere bei Walter Schönhofer, der die kommissarische Leitung innehat, und wünschte dem künftigen Akademiedirektor für seine neue Aufgabe viel Erfolg und eine gute Hand. Die Neuausrichtung der Kunstakademie unter Direktor Stefan Wimmer darf nun gespannt verfolgt werden. Unter www.kunstakademie-reichenhall.de können Interessierte jederzeit Kurse aus dem aktuellen Programm buchen.

Pressemitteilung der Stadt Bad Reichenhall