Steffi Graf erinnert an glückliche Kindheit mit ihrem Vater

Berlin (dpa) - Steffi Graf (44) erinnert sich nach dem Tod ihres Vaters Peter an viele glückliche Jahre mit ihm.

Steffi und Peter Graf
Steffi Graf und ihr Vater Peter am 3.8.1987 bei den U.S. Open in Flushing Meadow. Foto: Schrader Foto: dpa

«Wir trauern still im Kreise unserer Familie und blicken zurück auf viele schöne Momente, die wir gemeinsam erlebt haben», schreiben Steffi und ihr Bruder Michael auf der Homepage der ehemaligen Tennisspielerin. «Wir haben unserem Vater eine sehr glückliche Kindheit und einen großen Familiensinn zu verdanken.» Über der Mitteilung stellten sie ein älteres Foto, das die junge Steffi Graf mit ihrem Vater auf einem Tennisplatz zeigt.

Anzeige

Peter Graf starb am Samstag, wie seine Familie am Sonntag mitteilte. Er wurde 75 Jahre alt. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung litt Graf an Krebs und hatte die vergangenen Wochen im Krankenhaus verbracht. Er starb demnach zu Hause in Mannheim (Baden-Württemberg).

Mitteilung auf der Seite