weather-image
28°

Stephan Bauhofer ausgezeichnet

3.6
3.6
Bildtext einblenden
Hat den Bayerischen Sportpreis erhalten: »Riesending«-Höhlenretter Stephan Bauhofer. Foto: BRK BGL

München (cfs) – Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat am Samstag den Bayerischen Sportpreis an den Berchtesgadener Kletterer Stephan Bauhofer, der bei der Rettungsaktion in der »Riesending-Schachthöhle Mitte Juni im Einsatz gewesen war, verliehen.


»Stephan Bauhofer ist ein exzellenter Sportkletterer und gehört zur Weltspitze der Eiskletterszene. Er ist außerdem ein wahrer Glücksfall für unsere Bergwacht.« Mit diesen Worten hat Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann in seiner Laudatio den 29-jährigen Berchtesgadener Stephan Bauhofer gewürdigt, der es als erster Retter gewagt hatte, in die »Riesending«-Höhle zwölf Stunden hinab zu steigen, um dem Höhlenforscher Johann Westhauser Hilfe zu leisten. Herrmann überreichte Bauhofer den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie »Hochleistungssport plus«.

Anzeige

Der Bayerische Sportminister würdigte nicht nur das ehrenamtliche Engagement Bauhofers bei der Bergwacht, sondern auch das sportliche Können, das sich Bauhofer von klein auf hart erarbeitet hat. Bauhofer sei genau der Richtige gewesen, der die sportliche Kondition und Physis mitbringt, um eine solche Rettungsaktion zu meistern. Seine Erfahrungen als Eiskletterer waren somit ein Erfolgsgarant der Rettungsaktion. Herrmann: »Sie haben ihm geholfen, diese unmenschlichen Herausforderungen in der Höhle zu bewältigen und sportliche Höchstleistungen abzurufen. Das sind genau die Leute, die unsere Bergwacht braucht!«

In seiner Laudatio nannte Herrmann die Rettung einen beispiellosen Akt europäischer Kooperation und Solidarität. »Als Bayerischer Innenminister bin ich stolz auf alle Rettungskräfte. Zugleich hat es mich als Sportminister bewegt und beeindruckt zu sehen, zu welchen sportlichen und psychischen Höchstleistungen Sie, aber auch die anderen Einsatzkräfte fähig sind. Das war wirklich ein Riesending.«