weather-image
11°

Steuerhinterziehung: Gabriel fordert schärfere Strafen für Banken

Düsseldorf (dpa) - In der Diskussion um die Eindämmung der Steuerhinterziehung fordert SPD-Chef Sigmar Gabriel schärfere Strafen für Banken. Beispiel sei die USA. Die Strafverfolgungsbehörden dort übten harten Druck auf «Steueroasen»» aus, sagte er der «Rheinischen Post». Um Geldhäuser, die bei der Steuerhinterziehung Hilfe leisten, zur Rechenschaft ziehen zu können, brauche man ein Unternehmensstrafrecht. Zugleich forderte der Parteichef eine Verlängerung der Verjährungsfrist für Steuersünder auf 10 Jahre.

Anzeige