weather-image
21°

Straftäter einen Tag vor seinem Geburtstag festgenommen

3.3
3.3
Bildtext einblenden
Foto: dpa / Symbolbild

Innerhalb weniger Stunden konnten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein am Dienstag zwei gesuchte Straftäter festnehmen. Einer wurde am Tag vor seinem Geburtstag erwischt. Für beide geht es nun knapp vier Monate ins Gefängnis.


 

Anzeige

Am frühen Dienstagabend nahmen die Polizisten einen per Haftbefehl gesuchten Altöttinger fest. Der 24-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gesucht. Er war bereits im Juni 2016 zu einer Geldstrafe in Höhe von knapp 4500 Euro verurteilt worden.

Der Mann tauchte unter, leistete keine Zahlungen mehr und befand sich seither auf der Flucht. Die Staatsanwaltschaft erließ im März 2017 deshalb Haftbefehl. Die zivilen Beamten spürten den Mann genau einen Tag vor seinem 25. Geburtstag im Stadtgebiet von Altötting auf. Für den jungen Mann klickten dann sofort die Handschellen.

Da der völlig überraschte Altöttinger seine Geldstrafe nicht bezahlen konnte, muss er nun für dreieinhalb Monate ins Gefängnis. Die Nacht zu seinem Geburtstag musste der inzwischen 25-Jährige in der Arrestzelle der Polizei Altötting verbringen, bevor er an seinem Geburtstag in die Justizvollzugsanstalt Bernau gebracht wurde.

56-Jähriger wegen falscher Eidesversicherung gesucht: 4900 Euro Strafe

Nicht viel besser erging es einem 56-jährigen Kraiburger: Nur drei Stunden später legten ihm die zivilen Polizeibeamten in Freilassing die Handschellen an.

Der Kraiburger wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein per Haftbefehl wegen falscher Versicherung an Eides gesucht. Der Mann war im September 2016 zu einer Geldstrafe in Höhe von 4900 Euro verurteilt worden. Auch er kümmerte sich nach seiner Verurteilung offensichtlich nicht um die Bezahlung seiner Strafe.

Im Februar 2017 wurde deshalb Haftbefehl gegen den 56-Jährigen erlassen. Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein spürten ihn nach gezielten Maßnahmen in Freilassing auf. Hier versuchte er sich noch in einem Anwesen vor den Beamten zu verstecken. Kurz bevor es zu einer gewaltsamen Türöffnung gekommen wäre, zeigte sich der Gesuchte einsichtig, gab auf und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde in die Haftzelle der Polizei Freilassing gebracht. Auch er konnte die geforderte Geldstrafe nicht begleichen, weshalb er wohl die nächsten vier Monate in einer Justizvollzugsanstalt verbringen wird.