Bildtext einblenden

Straßen im Bereich Jahn neu geregelt – Gemeinderat Surberg beschloss Aktualisierung des Straßenbestandsverzeichnisses

Surberg – Im Zuge der Aktualisierung der Straßenbestandsverzeichnisse in Surberg beschloss der Gemeinderat wieder einige Umbenennungen und Widmungen. Die Widmungen gelten ab 1. Juli.


Die Gemeindestraße »Jahnstraße« wird demnach in das Straßenkataster eingetragen. Die Widmung von 1976 wird folgendermaßen an die aktuellen Gegebenheiten angepasst: Die Straße beginnt im Westen mit der Abzweigung von der Gemeindestraße »Lauterer Straße«. Sie endet mit dem Anschluss an die Gemeindestraße »Straß-Jahn«. Sie ist 457 Meter lang.

Die Gemeindestraße »Straß-Jahn« wird in »Jahn-Straß« umbenannt. Die 805 Meter lange Straße beginnt im Westen mit dem Ende der »Jahnstraße« und endet im Osten mit der Einmündung in die Gemeindeverbindungsstraße »Thunstetten-Oed«. Die Baulast liegt in beiden Fällen bei der Gemeinde Surberg.

Der öffentliche Feldweg »Stein- oder Eschenweg« wird in »Jahn-Lappen« umbenannt. Er beginnt im Süden mit der Abzweigung von der Gemeindestraße »Hufschlag-Lappen« und endet im Norden mit der Einmündung in die »Jahnstraße«.

Die Gemeindestraße »Georgistraße« ist als Ortsstraße gewidmet, obwohl sie sowohl geschlossene Ortslagen als auch zwischen Ortsteilen verläuft. Dieser Umstand macht eine Aufteilung in die Klassen Orts- und Gemeindestraße zwingend. Die Ortsstraße »Georgistraße-Hufschlag« beginnt im Westen an der Grenze des Bebauungsplans »Hufschlag«. Und sie endet dann im Osten mit der Einmündung in den »Papst Benedikt XVI.-Weg« und ist 430 Meter lang.

Die Gemeindestraße »Georgistraße-Hufschlag« beginnt im Westen am Ende der geschlossenen Ortslage Ettendorf. Sie endet im Norden an der Grenze des Bebauungsplans »Hufschlag«. Sie ist 368 Meter lang. Die Ortsstraße »Georgistraße-Ettendorf« beginnt im Süden an der Georgistraße 3 und endet im Norden an der Verlängerung der Nordgrenze der Gemarkung Surberg. Sie erstreckt sich über 113 Meter.

Die Gemeindestraße »Georgistraße Ettendorf-Traunstein« beginnt im Süden an der Stadtgrenze von Traunstein und endet im Norden an der Südgrenze der Gemarkung Surberg. Sie ist 180 Meter lang.

Bjr