Suche beendet: Mädchen aus Freilassing ist wieder da

Blaulicht der Polizei
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/Archiv Foto: dpa

Update, 13.30 Uhr:

Die Suche nach einem 13-jährigen Mädchen aus Freilassing kann eingestellt werden. Die Vermisste wurde heute gegen Mittag von Beamten der Polizeiinspektion Salzburg Bahnhof unversehrt in Gewahrsam genommen und ihren Eltern übergeben.

Erstmeldung:

Das 13-jährige Mädchen aus Freilassing wird seit Montag, 25. Januar, 13 Uhr vermisst. Das Mädchen kam nach der Schule nicht nach Hause. Nachdem sich die Eltern in dem Freundeskreis des Mädchens erfolglos Hilfe erhofften, erstatteten sie am 26. Januar Anzeige bei der Polizei Freilassing.

Die 13-Jährige ist circa 155 cm groß, schlank, hat langes blondes Haar. Sie trägt eine weiße Jacke, einen grauen Pullover mit dem Logo der NASA, eine schwarze Leggings und schwarz-goldene Nike Schuhe. Zudem führt sie einen Rucksack mit sich.

Alle bislang polizeilich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ergaben keine Hinweise auf den Verbleib der Vermissten. 

Mit Einverständnis der Angehörigen wird die Öffentlichkeit um Mitfahndung gebeten: Wer hat das Mädchen seit Montagmittag gesehen und kann Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthalt machen?

Hinweise über den Verbleib der Vermissten erbittet die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/4618-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

fb/red