weather-image
23°

Suche nach in Nigeria entführten Schülerinnen geht weiter

Abuja (dpa) - Die Suche nach den verschleppten Schülerinnen in Nordnigeria geht weiter. Das Militär habe mittlerweile auch Truppen an die Grenzen zu den Nachbarländern Kamerun, Tschad und Niger entsandt, berichteten Medien. Ein Militärsprecher sagte, es werde befürchtet, dass die Täter die Mädchen aus Nigeria herausschmuggeln wollen. Die radikalislamische Sekte Boko Haram soll für die Tat verantwortlich sein. Es wird vermutet, dass die Täter mit ihren Opfern tief in den berüchtigten Sambisa Forest geflohen sind.

Anzeige