weather-image

»Super Leistung, ich bin stolz auf euch«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ehrung der Schulbesten: Simon Schuler erreichte die Traumnote 1,0. Schulleiter Thomas Kaspar (von links), daneben Thomas Holzner (1,27), Markus Frimmel (1,33) und der Schulbeste Simon Schuler. (Foto: Wittenzellner)

Traunstein – »Es ist geschafft, aus ist’s, Gott sei Dank«, sagte der scheidende Realschulrektor Thomas Kaspar während der Abschlussfeier der Reiffenstuel-Realschule Traunstein, die in diesem Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum feiert.


Alle 115 zur Prüfung angetretenen Schüler erhielten am Donnerstagnachmittag nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche aus der Hand von Schulleiter Kaspar das begehrte Zeugnis mit dem Qualitätsprädikat »mittlerer Schulabschluss«.

Anzeige

In der sehr gut besuchten Aula der gewerblichen Berufsschule, wo die Feier stattfand, waren neben den erfolgreichen Zehntklässlern auch viele Eltern, Verwandte und Freunde dabei, um miteinander den Festakt zu feiern.

»Super Leistung, ich bin stolz auf euch«, sagte Kaspar, der in seinen Dank vor allem auch die Eltern und das Lehrerkollegium einband. Die Absolventen hätten an dem Tag und in den folgenden Wochen allen Grund zu feiern. Aber im Herbst würden neue Herausforderungen in Form einer Ausbildung oder einer weiterführenden Schule warten. »Nehmt die Herausforderung an«, ermutigte er die scheidenden Schüler und wies auf ein lebenslanges Lernen hin. Die jungen Menschen sollten sich in ihrem Lebensweg auch im Ehrenamt engagieren. »Und seid stets achtsam und offen«, so Kaspar.

Umfangreiches Programm gestaltet

Die Schulleitung und Mitwirkende hatten sich ein umfangreiches Programm ausgedacht. So wurden die Redebeiträge immer wieder durch verschiedene Einlagen aufgelockert. Bayerische Darbietungen wie Schuhplattln und Dirndldrahn waren genauso dabei wie verschiedene musikalische Einlagen.

Kathrin Beckert, Vorsitzende des Elternbeirats, sagte an die Absolventen gerichtet: »Ihr seht fantastisch aus, jung und zuversichtlich.« Jeder solle seine Gabe herausfinden, um seinen Lebensweg erfolgreich zu gehen und seinen Platz in der Gesellschaft finden. Sie dankte der Schulleitung und Verwaltung sowie den Eltern für die gute Zusammenarbeit.

Die zurückliegende Schulzeit aus Sicht der Schüler beschrieben die beiden Schülersprecher Freyia Schilling und Xaver Greimel. »Das Gute überwiegt«, war ihr Fazit aus den gemeinsamen Jahren und ihrem Dank an die Lehrer. »Wir werden die sechs Jahre nie vergessen.«

Elf Mal Eins vor dem Komma

Im Nachgang wurden die Besten der Schule geehrt. Herausragend dabei Simon Schuler mit einem Notendurchschnitt von 1,0. Weitere »Einser-Abschlüsse« erreichten Thomas Holzner (1,27), Markus Frimmel (1,33), Kilian Kollmer (1,55), Samuel Freimoser (1,67), Bogdan Veseli (1,67), Rafael Hiebl (1,73), Tabea Kensy (1,80), Kilian Hanich (1,83), Marcus König (1,91) und Freyia Schilling (1,92).

Abschließend wurde Ellen Gotzmann verabschiedet, die seit 35 Jahren an der Reiffenstuel-Realschule unterrichtet hat und nun in den Ruhestand geht. Auch die Arbeit des scheidenden Elternbeiratskassiers, Ulrich Miller, wurde gewürdigt.

Zum Abschluss gab es noch eine musikalische Gesamteinlage: »Servus Habedehre« sangen alle 115 Absolventen auf der Bühne einen musikalischen Abschiedsgruß.

Hinterher standen Schüler, das Lehrerkollegium und anwesende Gäste noch lange zusammen. Für die Bewirtung hatte dabei der Elternbeirat der Schule mit Unterstützung vieler Eltern gesorgt. awi