weather-image
21°

Supercup-Spiel ohne Ribéry - Auch Rafinha angeschlagen

Franck Ribéry
Franck Ribéry (M) muss eine Woche mit dem Training aussetzen. Foto: Peter Kneffel Foto: dpa

München (dpa) - Der FC Bayern München muss das Supercup-Spiel am Mittwoch bei Borussia Dortmund ohne Franck Ribéry bestreiten. «Europas Fußballer des Jahres» laboriert an Patellasehnenproblemen und muss nach Vereinsangaben eine Woche mit dem Training aussetzen.


Pausieren muss erst einmal auch Rafinha. Der Brasilianer knickte beim Training in der Allianz Arena um und erlitt eine Verletzung am linken Sprunggelenk. Mit bandagiertem Knöchel humpelte der Brasilianer aus der Arena. Eine genaue Diagnose lag zunächst nicht vor.

Anzeige