weather-image
19°

Täter von St. Petersburg soll aus Zentralasien stammen

St. Petersburg (dpa) - Bei einem der Täter des Terrorangriffs in der St. Petersburger U-Bahn soll es sich um einen Mann aus Zentralasien handeln. Es gebe eine Version, nach der die Bombe von einem Selbstmordattentäter getragen worden sei, heißt es laut Interfax von den Sicherheitsbehörden. Nach bisherigen Kenntnisstand soll der Mann 23 Jahre alt sein und radikal-islamistische Verbindungen haben. Die Behörden hatten zunächst nach zwei Verdächtigen gesucht, die auf Bildern der Überwachungskameras im Metrobereich entdeckt wurden.

Anzeige