weather-image
10°

Tarifverhandlungen für Länder gehen in die zweite Runde

Potsdam (dpa) - Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gehen heute in Potsdam in die zweite Runde. Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich beim Auftakt Mitte Januar kompromissbereit gezeigt. Gleichzeitig machte die Tarifgemeinschaft deutscher Länder deutlich, dass sie die Gewerkschaftsforderung von insgesamt sechs Prozent mehr Lohn für deutlich zu hoch hält. Ein Durchbruch wird frühestens in der dritten Verhandlungsrunde vom 16. Februar an erwartet.

Anzeige