weather-image
22°

Technik beim Löscheinsatz

Berchtesgaden (FFW) - Bei den Berchtesgadener Löschzügen Au und Maria Gern wurden kürzlich zwei Wärmebildkameras vom Typ »Dräger UCF 6 000« stationiert. Somit sind nun alle drei Standorte der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden mit modernen Wärmebildkameras ausgestattet.

Ein Höchstmaß an Sicherheit verspricht die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden mit Wärmebildkameras. Foto: Dräger

Diese unterstützen das Aufspüren von Brandherden sowie die Suche nach Personen in verrauchten Gebäuden oder in weitläufigem Gelände bei Dunkelheit und gehören mittlerweile faktisch zum Stand der Technik bei Löschfahrzeugen für den Erstangriff.

Anzeige

Mit der Beschaffung der beiden Kameras wurde vom Markt Berchtesgaden eine im Feuerwehrbedarfsplan 2012 enthaltene Maßnahme umgesetzt, die den Einsatzkräften durch modernste Ausrüstung ein Höchstmaß an Sicherheit im Einsatz und einen bestmöglichen Einsatzerfolg bietet.

Gemeinde und Gemeinderat haben die dazu erforderlichen Mittel umgehend bereitgestellt. Die Beschaffungsmaßnahme wurde vom Freistaat Bayern im Rahmen eines Sonderförderprogramms mit einer Festbetragsförderung von 2 750 Euro je Kamera aus zweckgebundenen Mitteln der Feuerschutzsteuer unterstützt. T.P.