Bildtext einblenden
Mehrere Versuche hatte jedes Kind beim Wurf mit dem Schlagball. (Foto: Konnert)

Teisendorfer und Weildorfer Grundschüler hatten Spaß beim Sportfest

Teisendorf – Grundschüler aus Teisendorf und Weildorf trafen sich auf dem Sportplatz in Teisendorf, um sich in vier sportlichen Disziplinen zu messen. Das Sportfest fand im Rahmen der Bundesjugendspiele statt. Zusätzlich gab es eine Klassen-Gaudi-Olympiade.


Alle neun Klassen aus den beiden Schulen waren dabei. Damit alle Schüler ihre Leistungen in nur knapp drei Stunden zeigen können, hatten Tanja Kumeth und Verena Schleidt den Vormittag gut geplant.

Gestartet wurde mit einem Flashmob zur Melodie »Hope« als Aufwärmer. Dann starteten die Wettkämpfe in den Leichtathletikdisziplinen Hindernissprint, Weitsprung, Schlagwurf und Transportlauf. Bei letzterem sollten die Kinder innerhalb von sieben Minuten möglichst viele Gegenstände sammeln und damit eine weitmöglichste Strecke zurücklegen. Abgesteckt war eine Laufstrecke von 200 Metern.

Die Ausgabestationen waren am Startpunkt und bei 100 Metern aufgestellt. Der Hindernissprint ging über 30 bis 40 Meter je nach Jahrgang. Auf der Strecke waren fünf baugleiche Hindernisse mit einer Höhe von 30 Zentimetern aufgestellt. Gewertet wurde die Laufzeit. Beim Wurf mit dem Schlagball hatte jedes Kind mehrere Versuche, von denen die drei besten gewertet wurden. Auch beim Hochsprung hatten die Kinder mehrere Versuche, von denen der beste Sprung gewertet wurde.

Die Wertungen erfolgten getrennt nach Klassen und nach Buben und Mädchen. Die Platzierungen jedes Teilnehmers in den vier Disziplinen wurden zusammengezählt und ergaben einen Gesamtwert.

Auch bei der Klassen-Gaudi-Olympiade gab es vier Disziplinen. Bei der Reifenwanderung mussten die im Kreis aufgestellten Mädchen und Buben, sich an den Händen haltend, durch einen Reifen steigen. Beim Ball über die Schnur musste eine Gruppe den Ball werfen, die andere ihn abfangen. Lustig ging's auch beim Handtuchball zu, wo je zwei Kinder mit einem auf einem Handtuch liegenden Ball einen Parcours mit Hütchenhindernissen bewältigen mussten, ohne dass der Ball herunterfällt. Die vierte Disziplin war das Kegeln.

Die Siegerehrung wird am Dienstag stattfinden. Dann erhalten die Schüler Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden. Für die Sieger der Klassenolympiade wird es Wanderpokale geben, die die Sparkasse gestiftet hat.

kon