weather-image
13°

Temperatursturz beendet Spätsommerwetter

0.0
0.0
Temperatursturz beendet Spätsommerwetter
Bildtext einblenden
Im Morgennebel im schwäbischen Ebenhofen: Auf Hoch «Dennis» folgen Ausläufer von Tief «Grainne» mit heftigen Gewittern und einem Temperatursturz um rund zehn Grad. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Vorbei mit den sommerlichen Tagen - zumindest vorerst: An diesem Dienstag nahen Ausläufer von Tief »Grainne« mit heftigen Gewittern und einem Temperatursturz um rund zehn Grad.


Der unwetterträchtige Regen beginnt im Norden und Nordwesten und zieht langsam Richtung Osten und Südosten, wo am Dienstag noch einmal bis zu 29 Grad erreicht werden. Im Westen und Norden ist es dann schon recht kühl bei 19 bis 24 Grad.

Anzeige

Am Mittwoch und Donnerstag sind nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) keine 20 Grad mehr drin. Höchstens 13 bis 18 Grad werde das Thermometer noch anzeigen, sagte DWD-Meteorologe Thomas Ruppert am Montag. Überall beherrschen Regenwolken das Bild, in den Alpen sinkt die Schneefallgrenze auf 1500 Meter.

Aber dann ist wieder Besserung in Sicht. Ab Freitag werde im Süden Hoch »Ennio« für heiteres und trockenes Spätsommerwetter sorgen, am Wochenende auch im Rest Deutschlands. In der nächsten Woche werde es voraussichtlich wärmer. »Der Herbst kann noch viel Sonne bringen - da ist noch alles drin«, sagte Ruppert.