weather-image
25°

Tempolimit für die Roßfeldstraße: ab sofort sind 70 km/h erlaubt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Berchtesgaden – Die maximal erlaubte Geschwindigkeit auf der höchstgelegenen Panoramastraße Deutschlands wird begrenzt: Auf der Roßfeldstraße (B999) gilt ab sofort ein Tempolimit von 70 Stundenkilometern.

Anzeige

Aufgrund des Straßenverlaufs mit vielen großen und kleinen Kurven wird sie auch gerne von Motorradfahrern genutzt. Wie ein neuerlicher Unfall im April zeigt, kommt es immer wieder zu teils schweren Unfällen. Aber auch gefährliche Situationen durch riskante Überholmanöver und das „Schneiden“ der Kurven sind häufig zu beobachten.

Um die Verkehrssicherheit für alle motorisierten und nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, hat Landrat Georg Grabner im Herbst letzten Jahres veranlasst, die Geschwindigkeit auf der Roßfeldstraße ab dem Ortsausgang von Oberau und die Roßfeldpanoramastraße auf 70 Kiloemter pro Stunde zu begrenzen. Der Bereich zwischen der Schießstättbrücke und dem Kreisverkehr an der Dokumentationsstelle soll außerdem auf 50 km/h beschränkt werden.

Die Schilder für das Tempolimit von 70 km/h wurden bereits aufgestellt. Für den Streckenabschnitt, der auf 50 km/h begrenzt werden soll, läuft zur Zeit die notwendige Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern.

Die Roßfeldpanoramastraße gehört Sommer wie Winter zu einem der beliebtesten Ausflugsziele und führt unmittelbar in die hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes. Von Berchtesgaden aus kann sie über den Obersalzberg oder von Unterau über Oberau erreicht werden. Die Straße ermöglicht auf einer Gesamtlänge von 15,4 Kilometern einen guten Rundblick auf die umliegenden Berge und ist Ausgangspunkt für viele Wanderrouten.