weather-image
28°

Ter Stegen: Es war Barça oder gar nichts

0.0
0.0
Vorstellung
Bildtext einblenden
Marc-André ter Stegen steht in der neuen Saison im Tor der Katalanen. Foto: Toni Albir Foto: dpa

Barcelona (dpa) - Für Fußball-Nationaltorwart Marc-André ter Stegen hat sich durch den Wechsel zum spanischen Traditionsclub FC Barcelona ein Kindheitstraum erfüllt.


«Ich glaube, ich habe schon als Kind von Barça geträumt. Deshalb habe ich jetzt auch keine andere Option in Erwägung gezogen», sagte der 22-jährige Mönchengladbacher in einem auf der Homepage des katalanischen Vereins veröffentlichten Interview.

Anzeige

Er sei davon überzeugt, dass seine Tugenden «perfekt» zu seinem neuen Arbeitgeber passen: «Ich meine, es gibt kein anderes Team, das so spielt. Mir gefällt dieser Fußball.» Überhaupt werde in Spanien «ästhetischer» gespielt als in der Bundesliga.

Er selber sei ein mitspielender Torhüter, der auch Risiken eingehe. Zudem sei er sehr ehrgeizig, so ter Stegen. Mit Barcelona wolle er deshalb «viele Erfolge» erzielen. Seine erste Herausforderung sei aber, die Sprache zu lernen und sich der neuen Kultur anzupassen.

Auf die Frage, ob er dem Riesendruck werde standhalten können, versicherte ter Stegen: «Ich weiß, was auf mich zukommt. Ich weiß, dass die Anforderungen hier immens sind und nur Siege zählen. Ich werde alles tun, damit Barça triumphiert.»

Interview auf Homepage des FC Barcelona, Spanisch