weather-image
27°

Tester können sechs Kinderwagen empfehlen

0.0
0.0
Kind schiebt Kinderwagen
Bildtext einblenden
Ein Kinderwagen sollte genügend Sitzkomfort bieten. Stiftung Warentest hat nun geprüft, welche Modelle das Kriterium erfüllen. Foto: Frank Rumpenhorst Foto: dpa

Sicherheit, Sitz- und Liegekomfort, Schadstoffe - Eltern, die einen Kinderwagen kaufen, haben auf einiges zu achten. Welche Modelle überzeugen Stiftung Warentest?


Berlin (dpa/tmn) - So viele Kinderwagen kamen bei Stiftung Warentest noch nie so »gut« weg: Gleich 6 der 14 untersuchten Modelle können die Tester empfehlen. Der Beste aller Guten ist dazu für schon 400 Euro zu haben. Testsieger »Hauck Saturn R Duoset« überzeugte vor allem mit seinem Sitzkomfort. Zudem lässt er sich gut falten und einfach im Kofferraum verstauen.

Anzeige

Ebenfalls »gut« und mit 260 Euro noch günstiger ist Kinderkraft Moov. Drei Modelle erreichten ein »befriedigend«, vier ein »ausreichend«. Kritikpunkte: zu schwer, unbequem, Wanne zu beengt oder zu kurz.

Der Sitzkomfort sei generell gerade für ältere Kinder ein Problem, da sich kein Sitz in eine ebene Liegefläche verwandeln lasse. Zudem fehlten fast immer mitwachsende Fußstützen, die beim Sitzen Druck aus den Kniekehlen nehmen, kritisieren die Warentester.

Sicherheitsmängel und Schadstoffe, die frühere Tests trübten, gehören (fast) der Vergangenheit an. Lediglich ein Modell wurde als Schadstoffsünder entlarvt und wurde daher mit »mangelhaft« bewertet. Denn die Tester fanden in den Griffen mehr Benzo(ghi)perylen als das GS-Zeichen erlaubt. Eine Substanz, die eine erbgutveränderte Wirkung haben kann.