weather-image
19°
US-Überraschungshit

«The Big Sick»: Frische Liebeskomödie

«The Big Sick» kommt als erfrischende Liebeskomödie mit charismatischen Darstellern und trockenem Humor daher. Doch der Film bekommt einen deutlich ernsteren Grundton, als der Plot eine ungeahnte Wendung nimmt.

The Big Sick
Kumail (Kumail Nanjiani) streift leicht orientierungslos durchs Leben. Foto: Nicole Rivelli Foto: dpa

Berlin (dpa) - Zoe Kazan spielt Emily, eine Bar-Besucherin, die nach seinem Auftritt in einem Comedyclub mit Kumail ins Gespräch kommt, ein US-Amerikaner mit pakistanischen Eltern, der leicht orientierungslos durchs Leben driftet.

Anzeige

Die beiden landen in der ersten Nacht im Bett, schnell wird eine Beziehung daraus, doch Kumail bringt es nicht übers Herz, seinen Eltern von Zoe zu erzählen - die versuchen stattdessen weiter, ihn mit pakistanischen Single-Töchtern zu verkuppeln.

Der Plot nimmt nach dem ersten Akt eine ungeahnte Wendung und die fluffige Komödie bekommt einen deutlich ernsteren Grundton verpasst. Kumail Nanjiani (bekannt aus der Startup-Comedy «Silicon Valley») erzählt hier zusammen mit seiner wirklichen Ehefrau Emily Gordon die eigene Geschichte nach.

The Big Sick, USA 2017, 119 Min., FSK ab 6, von Michael Showalter, mit Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter, Ray Romano

The Big Sick