weather-image
31°

The Gaslight Anthem starten durch

Berlin/Baden-Baden (dpa) - Die US-Band The Gaslight Anthem ist mit ihrem neuen Album «Handwritten» direkt auf den zweiten Platz der deutschen Charts eingestiegen.

Damit verdrängten die Indie-Rocker aus New Jersey ihre kalifornischen Kollegen von Linkin Park («Living Things») auf den dritten Rang, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Dienstag mitteilte. Unangefochten an der Spitze steht dagegen der Stuttgarter Rapper Cro. Sein Debüt-Album «Roap» liegt wie in der Vorwoche auf Platz eins.

Anzeige

Die US-Metal-Band Slipknot landet mit ihrem Best-of-Album «Antennas To Hell» direkt auf Rang zehn. Drittbester Neueinsteiger sind Blank & Jones, die mit ihrer «Relax Edition 7» auf Platz zwölf stehen. Unverändert zeigt sich die Spitze der Single-Charts: Lykke Li («I Follow Rivers») hält weiter den ersten Platz inne. An die zweite Stelle schieben sich Asaf Avidan & The Mojos («One Day/Reckoning Song»), während Gusttavo Lima («Balada») Rang drei verteidigt.

Bester Neueinsteiger sind Owl City und Carly Rae Jepsen mit «Good Times»(Platz 23), gefolgt von Partymusiker Mickie Krause, der mit «Nur noch Schuhe an» auf Platz 32 liegt. Die neue Single «Was wäre, wenn» von Michael Wendler landet auf Rang 40. Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.