weather-image

»The Good Liar«: Lockerer Krimi und komplexes Drama

0.0
0.0
The Good Liar - Das alte Böse
Bildtext einblenden
Die geheimnisvolle Betty (Helen Mirren) verfolgt einen Plan. Foto: -/ Warner Bros. Entertainment/dpa Foto: dpa

Die Beziehung zwischen Roy und Betty fängt romantisch an. Doch schon bald erweist sich der charmante Mann als Hochstapler. Ein Unschuldsengel ist aber auch sie nicht.


Berlin (dpa) - Über das Internet lernt der professionelle Hochstapler und Betrüger Roy (Ian McKellen) die wohlhabende Witwe Betty (Helen Mirren) kennen. Es dauert nicht lang, bis es zwischen den beiden funkt und Betty den gutmütig wirkenden Rentner sogar bei sich einziehen lässt.

Anzeige

Während Roy mit seinem Geschäftspartner Vincent (Jim Carter) seinen kriminellen Plan vorantreibt, wird Bettys Enkel zunehmend misstrauisch und stellt Nachforschungen über Roys zweifelhafte Vergangenheit an. Doch auch die geheimnisvolle Betty verfolgt einen Plan.

US-Regisseur Bill Condon (»Dreamgirls«) inszenierte den wendungsreichen Film »The Good Liar - Das alte Böse« mit bestens aufgelegten Altstars. Was als lockerer, humorvoller Krimi beginnt, entwickelt sich zu einem komplexen Drama, in dem vieles anders ist, als es die Beteiligten vorgeben.

The Good Liar - Das alte Böse, USA 2019, 112 Minuten, FSK 12, von Bill Condon, mit Helen Mirren, Ian McKellen, Jim Carter

The Good Liar - Das alte Böse