weather-image

Tier-Arten auf einer wichtigen Liste

Hast du schon mal von Irawadi-Delfinen oder von Glatt-Schweinswalen gehört? Am Dienstag waren diese Tiere in Tokio im Land Japan ein Thema. Dabei ging es um eine wichtige Liste: die Rote Liste.

Delfin
Um die Irawadi-Delfine steht es gar nicht gut. Foto: Isabel Beasley/IUCN/AP/dpa Foto: dpanitf3

Die Rote Liste zeigt, wie stark bestimmte Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht sind. Diese Gefahr besteht zum Beispiel, wenn ihr Lebensraum verschwindet.

Anzeige

Die Zahl der Irawadi-Delfine und der Glatt-Schweinswale ist so weit zurück gegangen, dass sie nun als stark gefährdet gelten. Der Grund dafür: Sie verheddern sich oft in Fang-Netzen. Außerdem finden sie nicht mehr genug Nahrung, weil Menschen viel fischen.

Gute Nachrichten gibt es für zwei Kiwi-Vogelarten aus Neuseeland. Sie gelten nicht mehr als stark gefährdet. Naturschützer kümmern sich darum, dass ihre Eier besser vor Feinden geschützt sind.