Müller und Tillmann
Bildtext einblenden
Svenja Müller (l.) und Cinja Tillmann klatschen sich ab. Foto: dpa

Timmendorfer Strand: Favoriten holen Titel

Timmendorfer Strand (dpa) - Die Favoriten haben sich bei den deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften durchgesetzt.


Die an Nummer eins gesetzten Hamburger Nils Ehlers und Clemens Wickler sicherten sich den Titel durch ein 21:17, 21:12 gegen die bayerischen Brüder Benedikt und Jonas Sagstetter. Zuvor hatten die WM-Dritten Svenja Müller und Cinja Tillmann bei den Frauen triumphiert. Sie hatten in einem Hamburger Stadtduell Sandra Ittlinger und Isabel Schneider vom FC St. Pauli mit 25:23, 21:16 besiegt. Noch am Freitag hatten die neuen Titelträgerinnen das erste Viertelfinale gegen Ittlinger/Schneider verloren.

Sowohl Ehlers/Wickler als auch Müller/Tillmann spielen in diesem Jahr ihre erste gemeinsame Saison. Für den 27-jährigen Wickler war es bereits der fünfte Titel, die bisherigen vier hatte er mit Armin Dollinger (2015), Tim Holler (2017) und mit seinem langjährigen Partner Julius Thole (2018, 2020) gewonnen. Ehlers sowie Müller/Tillmann durften sich erstmals als Meister feiern lassen.

Dritte bei den Männern wurden Jonas Reinhardt/Milan Sievers durch einen Drei-Satz-Erfolg gegen die Berliner Max Just und Lui Wüst. Das Spiel um Platz drei bei den Frauen entschieden Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und ihre Partnerin Anna-Lena Grüne gegen Christina Aulenbrock/Sandra Ferger vom VfL Osnabrück deutlich mit 21:15, 21:15 für sich.

© dpa-infocom, dpa:220904-99-629094/3