Tourengeher stürzt in den Tod

2.2
2.2

Kuchl – Auf der Salzburger Seite des Eckerfirstes am Hohen Göll ist am Samstagfrüh ein Skitourengeher tödlich verunglückt. Der Mann ist nach einem Bericht des Österreichischen Rundfunks in der Nähe des im Winter nicht bewirtschafteten Purtschellerhauses abgestürzt.


Der Skitourengeher war mit einem Kameraden offenbar von Kuchl zum Purtschellerhaus unterwegs. Eine Stunde unterhalb der Schutzhütte zwischen Winkelalm und Wildem Freithof geschah dann das Unglück: In einer Querung rutschte der Alpinist auf gefrorener Unterlage vermutlich aus und stürzte ab.

Anzeige

Sein Begleiter hatte laut ORF ein Satellitennavigationsgerät dabei und konnte den Einsatzkräften die genaue Unfallstelle telefonisch durchgeben. Das Team des Polizeihubschraubers setzte mittels Tau einen Alpinpolizisten bei dem Verunglückten ab. Doch jede Hilfe kam zu spät.

Zu Fuß anrückende Tennengauer Bergretter konnten wegen der großen Lawinengefahr im Steilgelände nicht zur Unfallstelle vordringen. Sie brachen ihren Einsatz ab. Über Unfallursache, Identität, Alter, Geschlecht und Herkunft des Opfers ist noch nichts bekannt. Der Leichnam wurde ins Tal geflogen. fb

- Anzeige -