weather-image

»Touristische Infrastruktur sichern«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Josef Heigenhauser

Reit im Winkl. Josef Heigenhauser ist 52 Jahre alt, er ist gelernter Bankkaufmann und hat drei Söhne. Er lebt seit seiner Geburt in Reit im Winkl und ist mit dem Ort tief verwurzelt. Seine große Leidenschaft gilt der Bergwelt. Er fährt gerne Mountainbike, wandert und klettert. Josef Heigenhauser ist der einzige Bürgermeisterkandidat in Reit im Winkl. Das Amt hat er seit 2008 inne.


Warum wollen Sie erneut Bürgermeister werden?

Anzeige

Die letzten sechs Jahre waren von einer parteiübergreifenden, hervorragenden Zusammenarbeit im Gemeinderat geprägt. Dadurch konnten viele der anstehenden Probleme lösungsorientiert angepackt und erfolgreich abgeschlossen werden. Auf dieser Basis macht es mir große Freude, mich für meine Heimat zu engagieren und die Arbeit fortzusetzen.

Welches Problem wollen Sie in der Gemeinde Reit im Winkl nach der Wahl als erstes angehen?

Eine große Herausforderung bleibt die Sicherung der touristischen Infrastruktur, die es zu erhalten und zu verbessern gilt. Dies betrifft besonders unser Hallenbad, aber auch den Festsaal.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Gemeinde?

Die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die den Ort mit ihrem Einsatz lebenswert und liebenswert machen. Der Ort ist mit seinem Angebot gerade für Familien wieder deutlich attraktiver geworden.

Wie würde Sie ein sehr guter Freund/Ihre Frau beschreiben?

Ehrlich, innovativ, aufgeschlossen und geradlinig in seinen Entscheidungen.

Welche starken Eigenschaften haben Sie? Wo liegen Ihre Schwächen?

Ich bevorzuge eine schnelle Entscheidungsfindung und setze diese auch konsequent um. Zu meinen Schwächen gehört die Ungeduld und ich bin genervt, wenn auf unproduktiven Versammlungen die Zeit verschwendet wird.

Wird das »Gut Steinbach« in seiner geplanten Form wirklich realisiert und was würde das für die Gemeinde bedeuten?

Das Gut Steinbach wird von der Anzahl der Gebäude in seiner geplanten Form realisiert. Die Nutzung wird noch eindeutiger touristisch ausgerichtet und ist daher im gehobenen Segment ein großer Gewinn für die Hotellerie in Reit im Winkl.