weather-image
31°

Traditionelles Skitouren-Rennen auf das Roßfeld

5.0
5.0
Bischofswiesen: Traditionelles Skitouren-Rennen auf das Roßfeld | 29. Saghäusl-Andreas-Gedächtnislauf
Bildtext einblenden
Im Feld wurde um jede Position hart gekämpft. (Fotos: Christian Wechslinger)

Im Reigen von drei Skitourenrennen in Berchtesgaden fand am Samstag der 29. Saghäusl-Andreas-Gedächtnislauf der SG Au '85 statt. Das Skitouren-Rennen auf das Roßfeld wird im Gedenken an den im Juli 1985 am Matterhorn verunglückten Andreas Stangassinger (Saghäusl Anderl) durchgeführt. Allerdings mussten die Veranstalter die Strecke verkürzen, weil der Schnee nicht mehr ausreichte.


So starteten sieben Damen und 44 Herren nahe des Gasthauses »Pechhäusl«, während 22 Nachwuchskräfte etwas weiter oben ins Rennen gingen. Vor dem Tunnel führte die Strecke über den Tourenaufstieg zum Roßfeld, wo sich an der Bergstation des kleinen Liftes das Ziel befand. Aus Sicherheitsgründen findet der Saghäusl-Lauf seit längerer Zeit nur mehr im Aufstieg statt, die Abfahrt ist am späten Nachmittag aufgrund der hohen Geschwindigkeiten zu gefährlich.

Anzeige

So handelte es sich dieses Mal um ein Sprintrennen, das der Halleiner Sportwissenschaftsstudent Maximilian Kurz mit eineinhalb Minuten Vorsprung gewann und damit als Einziger unter der 20-Minutengrenze blieb. Kurz kennt die Strecken am Roßfeld gut, weil er dort regelmäßig trainiert. An Weltcuprennen beteiligt sich der Halleiner nicht, weil ihm die Reisen zu weit sind.

Als Sonderpreis erhielt der große Sieger einen Wellnessaufenthalt für zwei Personen mit Übernachtung im Hotel »Edelweiss«. Vorjahressieger Alois Kunz aus Aschau kam als Zweiter knapp vor Markus Ostfalk an, der beim Gebirgsjägerbataillon 231 in Bad Reichenhall dient. Bei den Damen erzielte die Lenggrieserin Tatjana Paller die schnellste Zeit.

Bildtext einblenden
Der Sieger Maximilian Kurz aus Hallein zog beim 29. Saghäusl-Andreas-Gedächtnislauf einsam und allein auf und davon.

Ein Ramsauer Bub glänzt besonders

Eine Topleistung bei den Nachwuchsläufern erbrachte der Ramsauer Bastian Hillebrand, der fast drei Minuten voran lag. Im Anschluss an das Skitouren-Rennen fand im Vereinsheim am Vockenbichl die Siegerehrung mit Pasta-Party statt. Die SG Au '85 hatte mehrere Preise vorbereitet. Den Hauptpreis für die Mittelzeit, einen Schweinebraten für 20 Leute, holte Korbinian Weighart.

Beim Nachwuchs kam Nils Hake der Mittelzeit am Nächsten und bekam dafür einen Sonderpreis. Der Vorstand der SG Au '85 Michael Köppl freute sich über die Rekordbeteiligung von 72 Skibergsteigern und lud alle Teilnehmer für den 30. Jubiläumslauf im nächsten Jahr ein. Dann hoffentlich wieder auf der kompletten Strecke von der Au zum Gipfelkreuz am Roßfeld.

Die Ergebnisse

Mädchen:

  1. Marie Hinterbrandner (SG Au) 26:13
  2. Lara Reich (La Sportiva Mountain Attack Team) 26:37
  3. Julia Reich (La Sportiva Junior Team) 26:48
  4. Johanna Salzac (SG Au) 29:30
  5. Annalena Hinterbrandner (SG Au) 29:32
  6. Magdalena Sunkler (WSV Bischofswiesen) 30:24

Buben:

  1. Bastian Hillebrand (SK Ramsau) 20:59
  2. Markus Wolfgruber (TSV Teisendorf) 23:41
  3. Michael Steinmaßl (SC Anger) 24:29
  4. Matthias Fenk (DAV Berchtesgaden) 25:45
  5. Florian Ilsanker (SG Au) 26:12
  6. Leon Marschner (DAV Berchtesgaden) 28:01
  7. Maxi Hrassky (DAV Berchtesgaden) 28:26
  8. Daniel Hagenhofer (SG Au) 30:09
  9. Nicolas Köppl (SG Au) 30:38
  10. Nils Hake (DAV Berchtesgaden) 31:58
  11. Lukas Kumeth (SC Anger) 32:51
  12. Korbi Hrassky (DAV Berchtesgaden) 45:14
  13. Julius Geistlinger (SG Au) 45:25
  14. Maxi Ilsanker (SG Au) 51:12

Damen:

  1. Tatjana Paller (SC Lenggries) 23:54
  2. Sylvie Geißler (SC Ainring) 24:52
  3. Anna Michel (Manturastore Berchtesgaden) 26:35
  4. Rebecca Robisch (Bundeswehr Landeskommando Bayern) 26:41
  5. Rosemarie Pötzelsberger (Österreich) 28:46
  6. Steffi Wembacher (Berchtesgaden) 32:03
  7. Barbara Tassani-Prell (Laufsport Tassani/Piding) 33:41

Herren:

  1. Maximilian Kurz (La Sportiva Mountain Attack Team/Hallein) 19:18
  2. Alois Kunz (WSV Aschau) 20:48
  3. Markus Ostfalk (GebJgBtl 231) 20:51
  4. Alexander Kunz (WSV Aschau) 21:09
  5. Simon Kurz (SG Au) 21:15
  6. Felix Kastner (Martini Speed Team) 21:24
  7. Christoph Walch (Martin's Bike Shop) 21:28
  8. Markus Hölzl Martini Speed Team) 21:34
  9. Michael Hasenknopf (Maria Gern) 21:38
  10. Sebastian Lechner (DAV Traunstein) 21:40
  11. Andreas Jank (La Sportiva) 21:41
  12. Josef Pelzer (WSV Bischofswiesen) 21:42
  13. Alexander Marcel Westenberger (ohne Ortsangabe) 22:01
  14. Matthias Lohfeyer (Skisport Flatscher) 22:02
  15. Peter Sunkler (La Sportiva Mountain Attack Team) 22:11
  16. Lukas Graßl (Martin's Bike Shop) 22:20
  17. Stephan Tassani-Prell (Laufsport Tassani/Piding) 22:58
  18. Franzi Hinterbrandner (SG Au) 23:05
  19. Johannes Kumeth (SC Anger) 23:10
  20. Wolfgang Schmuck (RC Martin's Bike Shop/Unken) 23:15

23. Gerhard Eicher (SC Inzell) 23:31, 24. Marcel Geißler (SC Ainring) 23:36, 25. David Selbach (DAV Berchtesgaden) 24:32, 26. Sigi Scherer (Riap Sport/Salzburg) 24:40, 27. Florian Wittmann (SC Ainring) 24:46, 33. Markus Voss (SK Ramsau) 26:25, 34. Karl Angerer (Bundeswehr Landeskommando Bayern) 26:50, 35. Wolfgang Ostertag (DAV Berchtesgaden) 26:57, 36. Martin Hofreiter (SG Au) 27:26, 37. Peter Reis (Laufsport Tassani) 28:16, 39. Luca Herrmann (SG Scheffau-Schellenberg) 30:54, 40. Johannes König (SG Au) 31:08, 41. Christian Deutinger (SK Ramsau) 35:14, 42. Stefan Höllbacher (SG Au) 37:32, 43. Jakob König (SG Au) 37:35.

Christian Wechslinger