weather-image
18°

Trau Dich in der Ramsau

Ramsau - Die Nationalparkkommune hat vor, in Zukunft eine deutlich größere Anzahl Heiratswilliger in die Gemeinde zu locken. Das bestätigte Tourist-Infoleiter Fritz Rasp auf Anfrage. »Denn zu uns kommen viele Gäste zum Heiraten.« Angedacht ist, ein Rundumpaket für Heiratende zu schnüren.

Touristinfo-Leiter Fritz Rasp möchte viele Heiratswillige in die Ramsau locken. Foto: Archiv/Pfeiffer

Ein Drittel Einheimische, zwei Drittel Gäste - so lautet die momentane Heiratsstatistik in der Ramsau. Korbinian Schmidhammer, der für Trauungen in der Kommune zuständig ist, sagt, dass sich pro Jahr etwa 30 Paare getraut haben. Für eine so kleine Gemeinde sei das nicht schlecht. Aber Fritz Rasp weiß, wie es besser geht. Deshalb feilen die Verantwortlichen gerade an einem Hochzeits-rundum-sorglos-Paket. Darin enthalten ist all das, was das Herz eines Heiratswilligen begehrt. Von der Kutschenfahrt bis hin zur Hochzeitstorte. Von der Traumübernachtung, über das Naturerlebnis bis hin zum Blumenschmuck. Zum Abschluss gebracht sind die Überlegungen noch nicht, so Rasp. Wichtig sei, dass Interessierte überhaupt Möglichkeiten haben, die sie dann auch in Anspruch nehmen können.

Anzeige

»Das lockt Gäste und die generieren wiederum Übernachtungen«, weiß der Tourist-Infoleiter. Bisher sei das Thema »Hochzeiten« übergangen worden. »Wir haben da bislang auch gar nichts auf unserem Internet-Auftritt gehabt«, bestätigt er. Das soll sich nun ändern.

Die Gemeinde möchte sich bei Paaren interessant machen, die vorhaben, die Ehe zu schließen. Aufmerksam geworden ist Fritz Rasp bei einem Betriebsausflug in eine österreichische Gemeinde. Dort habe es ein entsprechendes Angebot für Eheschließende gegeben. Dieses wird seit jeher gut angenommen. Nun versucht sich die Ramsau daran. »Wir haben das Potenzial dazu.« Kilian Pfeiffer