weather-image
16°

Trenkwalder weist Vorwürfe im Amazon-Skandal zurück

München (dpa) - Der Personaldienstleister Trenkwalder weist Vorwürfe, dass Leiharbeiter bei Amazon schlecht behandelt wurden, zurück. Das Unternehmen sei nach einer ARD-Dokumentation über ein Logistikzentrum von Amazon einer Sonderprüfung der Behörden unterzogen worden, hieß es von Trenkwalder. Die Anschuldigungen wurden dabei nicht bestätigt. Man habe 2012 nur einen kleinen Teil der Mitarbeiter für das Amazon-Weihnachtsgeschäft gestellt. Amazon hatte sich wegen der anhaltenden Kritik am Umgang mit Leiharbeitern von einigen Dienstleistern getrennt.

Anzeige