weather-image
25°

Trostberg: Trunkenheitsfahrt und Auffahrunfall

0.0
0.0
Polizei sichert Unfallstelle
Bildtext einblenden
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa Foto: dpa
Trunkenheitsfahrt in Trostberg

Gegen 1.00 Uhr Nachts stellt eine Anwohnerin in der Sammeltiefgarage eines Mehrfamilienhauses ein Fahrzeug mit laufenden Motor fest. Die Person befindet sich im Pkw und ist nicht ansprechbar. Die hinzugezogne Polizeistreife konnte den 23jähren Mann nur mit viel Mühe wecken.

Anzeige

Beim Öffnen der Fahrzeugtüre nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch wahr. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann kurz zuvor mit dem Pkw in die Tiefgarage gefahren ist.

Ein angebotener, freiwilliger Atemalkoholtest wurde verweigert. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet. Aufgrund der deutlich erkennbaren Alkoholisierung wird gegen den Fahrzeugführer nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Die Fahrerlaubnis wurde einbehalten.

Auffahrunfall mit drei Beteiligten Pkw

Am 17.12. ereigente sich gegen 15.00 Uhr in Trostberg auf Höhe der Firma Rieger ein Auffahrunfall, in den insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt waren. Der Unfallverursacher befuhr dabei die Traunsteiner Straße in Richtung Altenmarkt als letztes von drei Fahrzeugen. Als der vorausfahrende Audi SQ5 einem Fußgänger an einer Überquerungshilfe das Wechseln der Straßenseite ermöglichen wollte, konnte der dahinter fahrende Lenker des Fiat Panda noch rechtzeitig abbremsen. Der Fahrer des BMW X3 bemerkte dies jedoch zu spät und schob den Fiat auf den Audi. Bei dem Zusammenstoß blieben alle Insassen und der Fußgänger unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 €. Alle Beteiligten konnten mit ihren Autos die Fahrt anschließend wieder fortsetzen.

Polizei Trostberg