weather-image
22°

Trotz Flüchtlingspakts kommen weiter Migranten in Griechenland an

Athen (dpa) - Trotz des Flüchtlingsabkommens zwischen der EU und der Türkei ist der Zustrom von Migranten über die Ägäis nach Griechenland ungebrochen. Heute stieg die Zahl der Flüchtlinge, die sich in Griechenland aufhalten, erstmals über die Marke von 50 000. Binnen 24 Stunden seien 1662 Migranten von der türkischen Küste auf griechische Inseln übergesetzt, teilte der griechische Krisenstab mit. Die Bundesregierung rief zur Geduld bei der Umsetzung des Abkommens auf. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, es brauche ein paar Tage, bis die zugesagten Sicherheitskräfte, Dolmetscher und Asylexperten die griechischen Behörden unterstützen könnten.

Anzeige