weather-image
18°

Truchtlaching versinkt im Verkehrschaos

5.0
5.0
Truchtlaching Verkehrschaos
Bildtext einblenden
Dicht an dicht drängen sich die Lastzüge durch Truchtlaching. Foto: Rasch
Bildtext einblenden
Dicht an dicht drängen sich die Lastzüge durch Truchtlaching.

Seeon-Seebruck – Wegen der Sperrung der Ortsdurchfahrt Altenmarkt und der damit einhergehenden Vollsperre der Bundesstraße 304 herrscht in Truchtlaching ein regelrechtes Verkehrschaos. Lkws zwängen sich an den Engstellen Zentimeter um Zentimeter aneinander vorbei und müssen auf die Gehwege ausweichen.


Für die Fußgänger auf den Gehwegen besteht die ernste Gefahr, von den Lkw-Fahrern übersehen zu werden. Insbesondere ältere Menschen, Kinder und Personen mit Kinderwagen könnten die Gehwege durch Truchtlaching derzeit nicht angstfrei begehen, beklagen die Anwohner. Auch in Anbetracht des verstärkten Gästeaufkommens in Truchtlaching und dem Badebetrieb in den Ferien sehen die Bürger einen dringenden Handlungsbedarf.

Anzeige

In der Gemeindeverwaltung steht das Telefon seit Tagen nicht mehr still. Besorgte Bürger beklagen, dass die Situation in Truchtlaching zu einer lebensgefährlichen Belastung geworden sei. Bürgermeister Bernd Ruth machte sich selbst ein Bild von der Verkehrssituation und setzte sich unverzüglich mit dem Staatlichen Bauamt in Verbindung.

Hier bekam er die Antwort, dass sich die Sperrung der B304 nicht entzerren lasse, weil für die Bauarbeiten in Altenmarkt – hier wird Straße zwischen dem sogenannten Schneeweißeck und dem Bahnübergang Beimaurerweg saniert – nur die Ferien als Zeitkorridor zur Verfügung stünden.

Um die Situation der Ortsdurchfahrt in Truchtlaching zu entschärfen, seien nach Angaben des Bürgermeisters mehrere Möglichkeiten durchgespielt worden, die jedoch zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis geführt hätten. Eine Ampel aufzustellen hätte wiederum den Nachteil, dass sich der Verkehr zurückstaue und ein Verkehrschaos an anderer Stelle entstünde, sagte Ruth.

Auf sein Drängen hin wurde im Gemeindebereich eine zusätzliche Beschilderung angebracht. An der Abzweigung der Kreisstraße TS 31 in Richtung Seeon wurde eine Hinweisbeschilderung mit dem Zeichen »Achtung Engstelle« und »Achtung auf Fußgänger und Radfahrer« sowie das Zeichen, dem Gegenverkehr Vorrang zu gewähren, aufgestellt.

Durch diese Vorfahrtsregelung erhofft man sich, dass der Verkehr im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2093 und der Kreisstraße TS 31 besser entzerrt werden kann. »Mehr geht im Moment nicht«, sagte Ruth unserer Zeitung und bittet die Bürger um Verständnis. Nach Angaben des Staatlichen Bauamtes Traunstein soll die Vollsperrung der B304 in Altenmarkt voraussichtlich am 14. August aufgehoben werden. ga