weather-image
11°

Trump: US wenden keine Folter an

Washington (dpa) - Die USA werden nach Worten von US-Präsident Donald Trump nicht zur Anwendung von Foltermethoden bei Verhören mutmaßlicher Terroristen zurückkehren. Verteidigungsminister James Mattis habe mehrmals öffentlich erklärt, er lehne solche Verhörmethoden ab, sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Großbritanniens Premierministerin Theresa May in Washington. «Er hat das Sagen», fügte Trump hinzu. Allerdings sei er persönlich weiterhin überzeugt, das Foltermethoden zu wichtigen Erkenntnissen im Kampf gegen den Terrorismus führen können, sagte der US-Präsident.

Anzeige