weather-image
12°

Trump-Dekret: Iran lässt auch keine Amerikaner einreisen

Teheran (dpa) – Nach dem von US-Präsident Donald Trump verhängten Einreisestopp lässt der Iran nun seinerseits keine Amerikaner mehr ins Land. «Das ist eine Beleidigung des iranischen Volkes», schrieb das Außenministerium in Teheran nach einem Bericht der Nachrichtenagentur IRNA. Trumps Einreiseverbot gilt für alle Flüchtlinge vorerst 120 Tage. Flüchtlinge aus Syrien bleiben sogar auf unbestimmte Zeit ausgesperrt. Auch für Menschen aus weiteren mehrheitlich muslimischen Ländern hat Trump mindestens 90 Tage lang die Grenze geschlossen.

Anzeige