Trunkenheitsfahrt mit Unfallflucht in Bayerisch Gmain

Drogentest Alkoholtest Alkohol
Bildtext einblenden
Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Bayerisch Gmain – Ein 29-jähriger Mann aus dem Landkreis befuhr die B20 mit seinem VW Golf in der vergangenen Nacht gegen 3.45 Uhr von Bischofswiesen kommend in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. 

Im Ortsgebiet von Bayerisch Gmain überfuhr er eine Verkehrsinsel, wobei zwei Verkehrszeichen und sein eigenes Auto beschädigt wurden. Am Unfallort verlor er außerdem sein vorderes Kennzeichen. Anschließend entfernte er sich vom Ort des Geschehens, ohne den Unfall zu melden. Hierbei wurde er jedoch von einem Verkehrsteilnehmer beobachtet, welcher die Polizei verständigte.

Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall konnte das Unfallauto samt Fahrer nach kurzer Zeit im Leopoldstal in Bayerisch Gmain antreffen. Schnell zeigte sich auch der Grund für die Unfallflucht. Der Fahrer war erheblich alkoholisiert. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von etwa 1,8 Promille. Der junge Mann musste sich daher einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein noch vor Ort sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Entfernens von Unfallort.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

fb/red