weather-image
16°

TSV Berchtesgaden mit erstem Erfolg in der Bezirksliga

5.0
5.0
Berchtesgaden: Tennis-TSV mit erstem Erfolg in der Bezirksliga – Sieg gegen SV Haiming
Bildtext einblenden
Die Spieler des TSV haben kürzlich den ersten Saisonsieg eingefahren (v.l.): Hermann Scherer, Florian Brandner, Martin Wintersteiner, Michael Höschler, Michael Hupfer, Tobias Piatke. (Foto: Daniel Huber)

Die erste Mannschaft TSV Berchtesgaden hat am dritten Spieltag in der Bezirksliga gegen den Tabellendritten SV Haiming mit 8:4 gewonnen. Auch die anderen Berchtesgadener Teams hatten beachtliche Erfolge.


Die Erste hatte einen durchwachsenen Start gegen den SV Haiming: Nach einem schnellen 0:2-Rückstand in den ersten beiden Einzeln gelang Michael Höschler der wichtige erste Sieg. Der TSV konnte in der Folge bis auf 5:3 davonziehen, wobei die Topspieler Tobias Piatke und Michael Hupfer ihre Klasse zeigten.

Anzeige

Als Hermann Scherer in einem knappen Spiel den fünften und entscheidenden Satz mit 11:9 gewann, war ein Unentschieden gesichert. Die Sieggaranten mit jeweils zwei Erfolgen waren Florian Brandner und Martin Wintersteiner, der den verletzten Julian Brockt würdig vertrat.

Die zweite Mannschaft des TSV hält aktuell in der Bezirksklasse C mit 6:0 Punkten die Tabellenführung. Somit hat die Truppe beste Aufstiegsambitionen. In derselben Liga spielt auch die dritte Mannschaft, die mit 2:2 Punkten auf Platz fünf steht.Einen starken und ausgeglichenen Eindruck vermittelt auch die erste Jugendmannschaft vom TSV in der Bezirksoberliga.

In dieser Saison aufgestiegen, halten sich Fabian Scharf, Markus Schlag, Richard Strauß, Stefan Schrank und Elias Feige mit 3:5 Punkten auf Rang fünf gegen starke Gegner wie Rosenheim oder Kolbermoor. Der zweiten Jugendmannschaft gelang in der Bezirksliga gegen Grassau der erste Sieg. Sinn der zweiten Mannschaft neben Spaß ist es, die erste Jugendmannschaft langfristig zu unterstützen.

Mit fünf Aktiven- und zwei Jugendmannschaften stellt der TSV Berchtesgaden die größte Tischtennisabteilung im Landkreis. Mit den Trainern Markus Kugler und Martin Wintersteiner, unterstützt von Michael Hupfer, finden sich montags in der Schönauer Schneewinklhalle bis zu 20 Jugendliche zum Training ein. Aktuell gibt es keine Sorgen um den Nachwuchs, was in diesen Zeiten nicht selbstverständlich ist. fb