weather-image

TV Obing turnt um den Aufstieg in die Bezirksliga

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie holten sich jeweils den Sieg in ihren Klassen: die Mannschaften des TV Obing mit (hinten von links): Co-Trainer Karl Schuster, Nina Thusbaß, Luisa Preintner, Antonia Stadler, Franziska Giel, Marie Baumgartner sowie (vorne von links): Maria Heimann, Hanna Kuck, Julia Meilinger, Lilli Asanger, Lilo Obermeyer, Trainerin Ute Geber.

Erst kürzlich qualifizierte sich das jahrgangsälteste Team der Obinger Gerätturner in der Landesliga IV für den Aufstieg in die nächsthöhere Liga, schon machte es der Nachwuchs in der Gauliga den »Großen« nach und schaffte im Finale die Qualifikation für die Aufstiegswettbewerbe in die Bezirksliga.


Beide Ausscheidungen werden im September in der Waginger Bergader-Arena ausgetragen. Der Wettbewerb der Gauliga wurde vom TSV Tittmoning ausgerichtet.

Anzeige

Bei den einzelnen Disziplinen punkteten die Athletinnen der Obinger Mannschaft I besonders im Sprung, bei dem Nina Thusbaß, Luisa Preintner, Marie Baumgartner, Antonia Stadler und Franziska Giel Bestnoten erreichten. Damit festigten sie den Vorsprung aus den beiden vorangegangenen Wettkämpfen.

Obwohl Marie Baumgartner krankheitsbedingt am Balken nicht in ihre gewohnte Form fand, zeigte sie an den übrigen Geräten beste Übungen und konnte somit mit ihrem Team den verdienten Sieg feiern. Mit 201,350 Punkten lagen die Obingerinnen deutlich vor dem zweitplazierten TSV Neuötting I (197,200 Punkte) und dem TSV Waging I (193,650) auf dem dritten Platz.

Bei den jüngsten Teams lieferte sich die Obinger Mannschaft III ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TSV Neuötting und lag am Schluss schließlich vorn. Obing III siegte mit Lilli Asanger, Maria Heimann, Julia Meilinger, Lieselotte Obermeier und Hannah Kuck mit 185,050 Punkten, dicht gefolgt vom TSV Neuötting mit 184,450 Punkten und dem TSV Ampfing (171,300) auf Platz drei.

Das Gesamtergebnis für den TVO rundete das Team Obing II ab, das mit Franziska Löw, Anna Knappe, Anna Lamprecht, Julia Niederbauer, Eva Stadler und Anouk Ißmer antrat und sich über den Gewinn der Silbermedaille freute. Erster wurde Gastgeber TSV Tittmoning, der mit 191,850 Punkten knapp vor Obing II mit 190,400 Punkten gewann.

Auch in dieser Wettkampfklasse zeigten die Obingerinnen ihr Können in allen vier Disziplinen, aber wiederum vor allem am Sprung, während der TSV Tittmoning am Boden die Bestnoten für sich verbuchen konnte. Dritter wurde der TuS Töging mit 187,500 Punkten. Ein bisschen verschnaufen heißt es nun wohl bei den Vereinen, bevor es nach einer kurzen Sommerpause in die Vorbereitung für die Aufstiegskämpfe im September geht. fb