U18-Wahllokal im Jugendbüro – Pseudo-Bundestagswahl für Minderjährige

Bildtext einblenden
Werbeplakat für die U18-Wahl im Traunsteiner Jugendtreff. Foto: Stadtjugendpflege/Große Kreisstadt Traunstein

Traunstein – Zur Bundestagswahl rücken politische Zukunftsthemen ins Interesse der Öffentlichkeit. Das beschäftigt auch Kinder und Jugendliche. Sie sind neugierig, stellen Fragen und setzen sich idealerweise mit den Programmen der Parteien auseinander. Aus diesem Grund finden bereits seit Jahren bundesweit U18-Wahlen statt.  Es handelt sich um eine praktische Form der politischen Bildung, die zudem Erwachsenen und Entscheidungsträgern ein Bild von den politischen Präferenzen der Jugend vermittelt.


Für die Bundestagswahl 2021 können Jugendliche unter 18 Jahren im Jugendbüro der Stadt Traunstein, Stadtplatz 38, am 17. September 2021 von 15 bis 20 Uhr ihre Stimme abgeben. Mitmachen können ausnahmslos alle Minderjährigen, die sich in Deutschland aufhalten.

Natürlich fließen die Ergebnisse nicht in die reguläre Wahl, aber es ist doch eine gute Möglichkeit, sich mit Politik auseinanderzusetzen. Die Stimmabgabe läuft anonym, es gibt Wahlkabinen, richtige Stimmzettel und eine Urne. Das bundesweite Ergebnis der U18-Wahlen wird noch am Abend auf der Internetseite www.u-18.org bekanntgegeben.

fb/red