weather-image

Ukrainische Behörden melden erste Entwaffnungen von Uniformierten

Kiew (dpa) - Die ukrainischen Behörden haben kurz nach den Gesprächen von Genf zum ersten Mal gemeldet, dass militante Uniformierte und gewaltbereite Aktivsten entwaffnet wurden. Innenminister Arsen Awakow teilte in Kiew mit, dass in der Stadt Lugansk drei Menschen mit Maschinengewehren ohne Blutvergießen festgenommen worden seien. In der Stadt Slawjansk soll es nach einem Bericht des Staatsfernsehens bei einem Zusammenstoß von Regierungstruppen und Aktivisten fünf Tote gegeben haben. Eine offizielle Bestätigung gab es nicht.

Anzeige