weather-image

Uli Hoeneß will vor Äußerung erst «Hausaufgaben machen»

München (dpa) - Uli Hoeneß will sich nach der Selbstanzeige in seiner Steueraffäre vorerst mit weiteren öffentlichen Äußerungen zurückhalten.

«Ich darf im Moment nichts sagen, denn ich befinde mich in einem schwebenden Verfahren», sagte der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München am Sonntag der «Süddeutschen Zeitung».

Anzeige

«Sie können sich vorstellen, dass mir vieles auf der Zunge liegt, aber ich muss erst mit den Behörden meine Hausaufgaben machen.» Hoeneß hatte laut dem Nachrichtenmagazin «Focus» per Selbstanzeige die Steuerermittlungen selbst eingeleitet.

Bericht der «Süddeutschen Zeitung»