weather-image
25°
Einschaltquoten

«Um Himmels Willen» stark - Dschungelcamp sackt ab

"Um Himmels Willen"
Fritz Wepper (Bürgermeister Wolfgang Wöller) und Janina Hartwig (Schwester Hanna). Foto: Ursula Düren Foto: dpa

Eine Nonne und ein Bürgermeister nehmen als streitbares Duo die Zuschauer für sich ein. Das Interesse am Dschungelcamp in der Rauswurfphase lässt etwas nach, und das ZDF punktet mit einer Doku über Käse.


Berlin (dpa) - Janina Hartwig und Fritz Wepper in der Familienserie «Um Himmels Willen» ließen die TV-Konkurrenz am Dienstagabend alt aussehen. Als Schwester Hanna und Bürgermeister Wöller streiten sie sich üblicherweise und auch diesmal. Aber im Kampf um die Bäckerei Lorenz ziehen sie an einem Strang und sicherten dem Ersten mit der gefühlvollen neuen Folge ab 20.15 Uhr im Schnitt starke 5,18 Millionen Zuschauer.

Anzeige

Der Marktanteil lag bei 16,1 Prozent. Die Krankenhausserie «In aller Freundschaft» aus der fiktiven Sachsenklinik in Leipzig direkt im Anschluss daran hatte sogar 5,44 Millionen (17,4 Prozent), die «Tagesschau» um 20 Uhr im Ersten 4,36 Millionen (13,9 Prozent).

Die RTL Dschungelshow «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!», bei der diesmal Natascha Ochsenknecht gehen musste, interessierte ab 22.15 Uhr nur noch 4,82 Millionen Zuschauer (24,4 Prozent). Am Tag davor waren es noch 5,08 Millionen (25,9 Prozent). Die jüngste Folge der neuen RTL-Serie «Sankt Maik» kam ab 20.15 Uhr auf 2,40 Millionen (7,5 Prozent). Die ZDFzeit-Doku «Nelson Müllers Käse-Check» ab 20.15 Uhr erreichte 3,02 Millionen Zuschauer (9,4 Prozent).

Den Krimi «München Mord: Auf der Straße, nachts, allein» sahen auf ZDFneo 2,69 Millionen (8,5 Prozent), die Komödie «Traumfrauen» mit Palina Rojinski und Elyas M'Barek auf Sat.1 im Schnitt 1,82 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent), den Start der drittel Staffel der Vox-Sportshow «Ewige Helden» 1,39 Millionen (4,4 Prozent), die RTL-II-Reihe «Zuhause im Glück» 1,33 Millionen (4,3 Prozent), die Zeichentrickserie «Die Simpsons» auf ProSieben 1,12 Millionen Zuschauer (3,5 Prozent) und die Gastrosoap «Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf!» auf Kabel eins 0,95 Millionen (3,1 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 14,2 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 12,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,6 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,8 Prozent), Vox (4,8 Prozent), ProSieben (3,9 Prozent), Kabel eins (3,3 Prozent), ZDFneo (3,2 Prozent) und RTL II (2,9 Prozent).

Um Himmels Willen

In aller Freundschaft

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!