weather-image

Umfrage: Deutsche sehen Merkel durch Schavan-Affäre beschädigt

Berlin (dpa) - Der Rücktritt von Bildungsministerin Annette Schavan ist weitgehend als konsequent beurteilt worden. Politiker und Wissenschaftler zollten Schavan Respekt für ihre Entscheidung. Laut einer Umfrage der «Bild am Sonntag» sieht eine Mehrheit der Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Union dennoch durch die Affäre beschädigt. Schavan hatte vier Tage nach dem Entzug ihres Doktortitels gestern die Konsequenzen gezogen und ihren Abgang mit dem Respekt vor dem Amt begründet. Nachfolgerin soll die bisherige niedersächsische Wissenschaftsministerin Johanna Wanka werden.

Anzeige