weather-image
22°

Unbekannte wollten Geldautomaten aufsprengen – dann versuchen sie es mit Werkzeug

0.0
0.0
Freilassing: Unbekannte sprengen Geldautomaten – dann kommen sie mit Werkzeug zurück
Bildtext einblenden
Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Freilassing – Mit einem Sprengsatz wollten bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Sonntag einen Geldautomaten nahe einer Spielhalle in Freilassing knacken. Nachdem der erste Versuch scheiterte, versuchten sie es sogar tagsüber durch Aufhebeln – auch diesmal ohne Erfolg.


Ziel des Aufbruchs wurde ein Geldausgabeautomat in der Georg-Wrede-Straße. Der Tatort liegt zwischen Bahnhofsgelände und Rupertussteg in unmittelbarer Nähe zu einer Spielhalle.

Anzeige

Am späten Sonntagnachmittag waren Anwohner auf den beschädigten Automaten aufmerksam geworden und verständigten die Polizei.

Erste Ermittlungen der Kripo Traunstein deuten darauf hin, dass der oder die bislang unbekannten Täter bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 4.20 Uhr versucht hatten, den Automaten aufzusprengen.

Da die Täter damit kein Glück hatten, vermutet die Kripo, dass sie am späten Sonntagnachmittag um kurz nach 17.30 Uhr zum Tatort zurückkehrten, um den Automaten aufzuhebeln. Auch dieser Versuch scheiterte. Die Täter flüchteten daraufhin unerkannt und ohne Beute. Der Sachschaden am Automaten beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Der Geldausgabeautomat in unmittelbarer Nachbarschaft zu der dortigen Spielhalle wurde offenbar bereits vor geraumer Zeit von dem oder den Tätern ausgekundschaftet. Deshalb startet die Kripo Traunstein einen Zeugenaufruf und wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag bzw. am Sonntagnachmittag in der Freilassinger Georg-Wrede-Straße zwischen Bahnhof und Rupertussteg etwas Verdächtiges gesehen, die mit der Tat zu tun haben könnte?
  • Wem sind in der Vergangenheit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Geldautomaten aufgefallen, die mit dem versuchten Aufbruch in Verbindung stehen könnten?

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0861/9873-0 entgegen.